In Europa auf der Straße

Gerrit Kok feiert 50 Jahre Kok-Reisen und 25 Jahre Selbstständigkeit

Begonnen hat die Firmengeschichte von Kok-Reisen im Oktober 1967. Vater Wilhelm Kok aus Esklum, der zurvor einen kleinen Milchfuhrbetrieb sowie eine Landwirtschaft betrieben hatte, kaufte einen Kleinbus mit 14 Sitzplätzen. Damit nahm der Schulbusverkehr der Linie Esklum – Leer seinen Betrieb auf. Zwei Jahre später stieg auch Ehefrau Friederike mit dem Erwerb des Busführerscheins in den Betrieb des Unternehmens ein.

weiterlesen (PDF)

Gerrit Kok von Kok-Reisen

GESCHICHTE

1967

Beginn der Firmengeschichte

Wilhelm Kok aus Esklum kauft einen Kleinbus mit 14 Sitzplätzen für den Schulbusverkehr der Linie Esklum-Leer
1969

1. Vergrößerung

Ehefrau Friederike Kok macht den Busführerschein und steigt in das Unternehmen ein.
1985

Städtereisen und neuer Fernreisebus

Sohn Gerrit Kok fährt nun auch im Familienbetrieb mit. Städtereisen in Deutschland, DDR und Polen werden angeboten. Der erste Fernreisebus mit Toilette und Küche wird angeschafft.
1992

25-jähriges Jubiläum

Gerrit Kok kauft die Fahrzeughalle mit Büro des Omnibusunternehmens Coordes aus Loga. Der Beginn der Selbstständigkeit.
2017

50-jähriges Jubiläum

In den vergangenen Jahren ist viel passiert. Drei Reisebusse werden national und international gefahren. Auch Schulbusfahrten gehören weiterhin dazu.

Historische Foto-Tour

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen